Arbeitswelt Schweiz

Generation Y trifft auf den Arbeitsmarkt

Generation Y trifft auf den Arbeitsmarkt

Generation Y trifft auf den Arbeitsmarkt Bild oben unsplash.com, Jake Hills
„Ich bin jung, intelligent und etwas ganz Besonderes“

Die Generation Y, also all diejenigen, die nach 1980 geboren sind, will leben und arbeiten. Beides soll VergnĂŒgen bereiten. Auch als Generation „Why“ (englische Aussprache des Buchstaben Y) tituliert, vor allem, weil sie scheinbar alles hinterfragt und nichts auf sich beruhen lĂ€sst.

Im Gegensatz zu den in den 1950er und 1960er Jahren Geborenen, deren Motto lautete: Ich arbeite, um zu leben, denken und handeln sie nach der Devise: Leben und Arbeiten, aber mit Spaß. Die Erwartungshaltung dieser neuen Generation von Arbeitnehmern stellt sich völlig anders dar als bei ihren VorgĂ€ngern. Abwechslung im beruflichen Alltag, Entscheidungen nach ihren Vorstellungen treffen, UnzulĂ€nglichkeiten ansprechen und vor allem Verantwortung ĂŒbernehmen. Etwas bewegen und mitgestalten. In einem Beitrag der Online Ausgabe der „SĂŒddeutschen Zeitung“ ist nachzulesen, dass stoische und eine

Kostenlos: 42 Tipps & Tricks für Arbeitswelt & Leben:
Erhalten Sie unser EBook "Tipps und Tricks für Arbeitswelt und Leben"
kostenlos per E-Mail als .pdf Datei:

immer im Gleichklang daherkommende Arbeit fĂŒr die Generation Y im Grunde eine Horrorvorstellung ist. Sie wĂŒnscht sich eine sinnvolle Arbeit, die auch dauerhaft Spaß macht. Zudem eine ausgewogene Work-Life-Balance und Geld verdienen mit Sinn und Freude.

Ein Albtraum fĂŒr Unternehmen?

Manche Personalverantwortlichen in den Unternehmen halten die auf den Markt drĂ€ngenden jungen Arbeitnehmer fĂŒr verwöhnt und selbstverliebt. Ein wahrer Albtraum also? Doch sind die „Jungen“ tatsĂ€chlich nur TraumtĂ€nzer, denen ÜberschĂ€tzung nachgesagt wird?

Ein- und festgefahrene Strukturen schreien nach VerĂ€nderungen. So berichtet die „Zeit“ in einem Online Artikel, dass die Generation Y im Grunde eine neue Berufswelt fordert, denn in der alten herrscht Frust. Mehr als 60 % der Arbeitnehmer verstehen nur noch Dienst nach Vorschrift. Innerlich gekĂŒndigt haben aufgrund starrer Arbeitszeiten und mangelnder FlexibilitĂ€t bereits 25 % der BeschĂ€ftigten. Zufriedenheit sieht also anders aus! Weit davon entfernt als Angsthasen verschrien zu sein, bringen die jungen Arbeitnehmer ihre Vorstellungen klar zum Ausdruck und sehen eine steile Karriere nicht als Hauptziel im Rahmen ihrer BeschĂ€ftigung an. Geld macht zwar nicht unglĂŒcklich, steht aber keinesfalls im Mittelpunkt. Dieser Generation ist insbesondere daran gelegen, sich nicht nur im Job unterordnen zu mĂŒssen, sondern Familie, Freunde, Freizeit und Beruf in Einklang zu bringen.

Selbstbestimmung als Statussymbol?

Die Autorin Kerstin Bund erhebt in ihrem Buch „GlĂŒck schlĂ€gt Geld“ die Selbstbestimmung zum Statussymbol der Generation Y. Bewegt sie sich mit dieser Aussage innerhalb einer gesunden und nachvollziehbaren Auffassung oder ist der beschriebene Status doch ein wenig weltfremd?



Kritiker wie der bekannte Recruiting Coach Henrik Zabodrowski sind in diesem Punkt einer völlig anderen Meinung. Demnach vertritt er die Ansicht, dass sich die

Kostenlos: 42 Tipps & Tricks für Arbeitswelt & Leben:
Erhalten Sie unser EBook "Tipps und Tricks für Arbeitswelt und Leben"
kostenlos per E-Mail als .pdf Datei:

Generation Y trifft auf den Arbeitsmarkt Anleitung Bild unten unsplash.com, Brooklyn Morgan
Nachfolgegeneration eine Zukunft vorgaukelt, die nicht der RealitÀt entspricht.

Generation X blickt neidisch auf ihre Nachfolger

Die Generation X (Ă€ltere Arbeitnehmer) verstehen ihre Nachfolger in vielen Belangen nicht und blicken voller Neid auf sie. Ihrer Meinung nach handelt es sich um Optimisten und Abenteurer, deren Wertvorstellungen sie absolut nicht teilen können. Dabei kommt die so genannte Generation Y keinesfalls als grĂ¶ĂŸenwahnsinnig daher, denn jede Generation hat nun eine individuelle Vorstellung eigener Werte. GeprĂ€gt durch aktuelle Trends und der Schnelllebigkeit der Gesellschaft wĂŒnschen sie VerĂ€nderung. In einem Interview betont Prof. Dr. Frank Lasogga, UniversitĂ€tsprofessor und Experte aus den Bereichen Marktforschung und Marketing, dass in diesem Zusammenhang ein Dialog zwischen Unternehmen und der New Generation zwingend erforderlich sei. Ausreichende Möglichkeiten dazu stehen bereit. FĂŒr ihn sei es aber ebenso eindeutig, dass die Generation Y auch zurĂŒckstecken muss.

Sichern Sie sich jetzt Ihr kostenloses Arbeitswelt Buch:
Tipps für Arbeit & Leben:

Sie haben ein interessantes Artikelthema für unser
Schweizer Magazin? Kontaktieren Sie uns gerne unter Jennifer.Sieghan@StadtBranche.ch

Neueste Arbeitswelt Artikel:

 Arbeitswelt 
7 Tipps bei der Auswahl von RMM Software im Jahr 2023
Die Auswahl einer FernĂŒberwachung und Verwaltung (RMM)-Software im Jahr 2023 erfordert eine sorgfĂ€ltige PrĂŒfung...
 Arbeitswelt 
Die Rolle der Hosting-Entscheidung fĂŒr ein Unternehmen
Das Webhosting ist ein wichtiger Bereich im Marketing, das Unternehmen nicht vernachlÀssigen sollten. Die...
 Arbeitswelt 
Damen und Herren Arbeitskleidung
Die Zeiten, in denen Arbeitskleidung lediglich zum Schutz vor Verschmutzung oder zum Verstauen von...
 Arbeitswelt 
Job in der Kundenberatung: Das mĂŒssen Sie mitbringen
Ein Kundenberater unterstĂŒtzt Privat- und GeschĂ€ftskunden in allen Dingen, die mit dem Produkt oder...
 Arbeitswelt 
Wie man durch Headhunter auch im umkĂ€mpften Energiebereich FĂŒhrungskrĂ€fte findet
Der Energiebereich steht vor vielfÀltigen Herausforderungen. Um diese Herausforderungen zu bewÀltigen, werden viele Fach-...
 Arbeitswelt 
Mit Werbeartikeln den Erfolg des Unternehmens steigern
Ein Unternehmen, das erfolgreich bleiben oder seinen Umsatz sogar noch steigern möchte, ist auf...
 Arbeitswelt 
BĂŒromaterial: Das sind die beliebtesten Artikel der Schweizer
Schon seit vielen Jahrzehnten halten sich einige Artikel im Sortiment der SchreibwarenlÀden in der...
 Arbeitswelt 
Wirkungsvoll prÀsentieren
Eine gelungene PrÀsentation beinhaltet, mit geeigneten Mitteln Inhalte zu vermitteln, die letztlich auch von...
 Arbeitswelt 
Fakten zum Thema Studium
Immer mehr SchĂŒler erlangen mit dem Abitur die allgemeine Hochschulreife, die Zahlen der Studierenden...
 Arbeitswelt 
Die schlimmsten Stressfaktoren im Job
Dass es im Berufsalltag aufgrund starker Belastungen und Leistungsdruck nahezu tÀglich zu angespannten Situationen...
 Arbeitswelt 
Optimale BewerbungsgesprÀche aus Unternehmersicht
Das BewerbungsgesprĂ€ch ist nicht nur fĂŒr die potentiellen Mitarbeiter von höchster Relevanz, auch fĂŒr...
 Arbeitswelt 
Unternehmer werden in 10 Schritten
Mitte der Neunzigerjahre verkĂŒndet uns ein ehemaliger Investmentbanker, dass er zum grĂ¶ĂŸten OnlinehĂ€ndler der...
 Arbeitswelt 
Tipps fĂŒr eine perfekte Bewerbung
Nach einem erfolgreichen Schulabschluss bzw. Studium beginnt die Suche nach dem Traumjob, der den...
 Arbeitswelt 
Tipps fĂŒr eine effiziente Organisation des Arbeitsplatzes
Die Optimierung des Arbeitsplatzes ist durchaus ein wichtiges Thema, denn wer fĂŒhlt sich schon...
 Arbeitswelt 
Tipps fĂŒr SelbstĂ€ndige
Viele Menschen trÀumen sicher davon, aus dem AngestelltenverhÀltnis zu entfliehen, endlich eigene Entscheidungen zu...
 Arbeitswelt 
Sind Sie denn auch flexibel genug fĂŒr diesen Job?
Wechselschicht, permanent wechselnde und teamĂŒbergreifende Projekte und Arbeitsstellen, AuslandstĂ€tigkeiten und der rasant wachsende Fortschritt...
 Arbeitswelt 
Generation Y trifft auf den Arbeitsmarkt
„Ich bin jung, intelligent und etwas ganz Besonderes“ Die Generation Y, also all diejenigen, die...
 Arbeitswelt 
Haben Sie sich den richtigen Job geangelt?
Erst wenn man einige Zeit in einem Job gearbeitet hat, wird man erkennen, ob...
 Arbeitswelt 
Tintenstrahldrucker vs. Laserdrucker
...- ein Vergleich Die meisten Haushalte in der Schweiz besitzen inzwischen einen Drucker, da er...
 Arbeitswelt 
Sparpotentiale im Arbeitszimmer
Eine Vielzahl an Privathaushalten besitzt ein Arbeitszimmer, welches zum einen als vollstÀndiger oder Teil-Arbeitsplatz...


Bildnachweise:
Bild oben: unsplash.com, Jake Hills Bild unten: unsplash.com, Brooklyn Morgan

Bewerten Sie gerne unseren Artikel Generation Y trifft auf den Arbeitsmarkt:

Ergebnisse der Bewertung:
26 Bewertungen ergeben 3 StadtBranche.ch Punkte