Ratgeber Schweiz

Mit dem Baby spazieren gehen an kalten Tagen Ratgeber

Mit dem Baby spazieren gehen an kalten Tagen

Mit dem Baby spazieren gehen an kalten Tagen Bild oben unsplash.com; Juan Encalada
Der goldene Herbst ist vorbei und schon stehen die kalten, nassen und ungemütlichen Tage vor der Tür. Viele Eltern stehen nun vor der Entscheidung, trotz klirrender Kälte mit dem Neugeborenen einen Spaziergang im Freien zu unternehmen oder doch lieber aus Sorge vor einer Erkältung Zuhause zu bleiben. Nun, die Antwort lautet nahezu in allen Fällen: "Auch bei Kälte ist es wichtig, dass das Baby täglich frische Luft bekommt". Eine regelmäßige Bewegung im Freien ist auch bei widrigen Witterungsbedingungen gesund und stärkt das Immunsystem. Sowohl das der Kleinsten als auch das der Eltern. Doch bevor man die spannenden Exkursionen durch Parks und Wälder startet, sollten einige Kriterien berücksichtigt werden.

Das Zwiebelprinzip – das Baby beim Winterspaziergang richtig anziehen

Da Babys weder alleine durch den Schnee toben noch ihren Temperaturhaushalt regulieren können, verlieren sie schnell viel an Körperwärme, insbesondere über das Köpfchen. Mit einer unangepassten Kleidung steigt das Risiko einer Unterkühlung bis hin zur Erfrierung deutlich an. Viele besorgte Eltern übertreiben es aber auch und packen das Neugeborene in dicke Decken, Anoraks, Pullover und Strumpfhose. Doch dieses ist genauso gefährlich wie eine zu leichte Kleidung, denn dieses führt nicht selten zu einer Überhitzung der kleinen Körper und schnell zu Schweißausbrüchen.

Ratsam ist es daher, das Baby mit mehreren Schichten nach dem Zwiebelprinzip anzuziehen. Mehrere dünnere Lagen bieten einen perfekten Schutz zugleich gegen mögliches Auskühlen und Überhitzen. Zudem
Mit dem Baby spazieren gehen an kalten Tagen Ratgeber Bild mittig-oben unsplash.com; kaushal mishra
können einzelne Lagen unkompliziert entfernt werden, sobald sich die Außentemperatur verändert. Dieses trifft zum Beispiel bei einer Fahrt im Auto, einem Besuch im Supermarkt oder Café zu. Das Neugeborene beginnt nicht zu Schwitzen und muss nicht mit feuchter Kleidung wieder hinaus in die Kälte.

Wie viele Lagen als ideal anzusehen sind, lässt sich pauschal nicht beantworten. Dieses ist von der Umgebungstemperatur abhängig und sollte daher entsprechend angepasst werden. Prinzipiell lässt sich sagen, dass ein Baby immer eine Schicht mehr tragen sollte, als die Eltern selbst.

Herbst- Winterspaziergang – wie merke ich, wenn meinem Baby zu kalt oder zu warm bei kalten Außentemperaturen ist?

Säuglinge können nicht durch Zittern zum Ausdruck bringen, dass sie frieren. Die meisten Babys werden unruhig oder beginnen zu weinen, wenn es ihnen zu kalt ist. Um sicherzustellen, dass die Kleinsten über die optimale Wohlfühltemperatur verfügen, empfiehlt sich dieses mit der Nackenprobe zu prüfen. Ist die Haut dort warm oder verschwitzt, dürfte es dem Neugeborenen zu warm sein. Fühlen sich Finger und Füße sehr kalt an, deutet dieses eindeutig darauf hin, dass es friert. An den Extremitäten geben Babys als erstes ihre Körperwärme ab. Ein weiteres Indiz dafür, dass es dem Säugling zu kalt ist, ist die Bauchhaut. Diese fühlt sich prinzipiell immer warm an. Ist dieses nicht der Fall, sollte dem Kleinen zusätzliche, wärmende Kleidung angezogen werden.

Die richtige Kleidung für die kalten Tage

Mit dem Baby spazieren gehen an kalten Tagen Erfahrung Bild mittig unsplash.com; Annisa Ica
Die geeignete Kleidung für Babys bei einem Winterspaziergang besteht idealerweise aus Fleece, Flanell oder Mischgewebe mit einem geringen Wollanteil. Neben der unerlässlichen Decke für den Kinderwagen und einem Strampler empfiehlt es sich, den Säugling mit kuscheligen und wärmenden Utensilien einzupacken:

  • Schneeoverall (mit Kapuze)
  • Wärmende Wollsocken
  • Schal oder Halstuch
  • Schnee- und Regenschutz

Daneben gibt es auch für Babys eine große Auswahl an Kleidung aus Naturmaterialien, die die Wärme langfristig speichert und übermäßige Feuchtigkeit absorbiert.

Kopf und Hände warmhalten

Die kleinen Hände sind in mollig-warme Handschuhe eingemummelt, wobei eine ausreichende Bewegungsfreiheit gewährt sein sollte. Als ideal habe sich hier Fäustlinge erwiesen, die unkompliziert übregestreift werden können und die Wärme länger halten. Über einen ungeschützten Kopf verliert das Baby schnell seine Körperwärme. Eine dicke, warme Mütze schützt hier Kopfhaut und Ohren optimal, darf aber keinesfalls verrutschen.

Schutz der Haut ist wichtig

Eine wasserfreie, fetthaltige Creme schützt vor die zarte Babyhaut vor eisiger Kälte und Wind, wobei an sonnigen Tagen auch ein geeigneter Sonnenschutz gegen übermäßige UV-Einstrahlung aufgetragen werden sollte. Bei Sonne und Schnee ist eine Sonnenbrille durchaus sinnvoll, um Schäden an den Augen zu vermeiden.

Kinderwagen oder Tragetuch

Ein Thermo- oder Lammfell-Fußsack am Fußende des Kinderwagens, mit einer wind- und wasserabweisenden Oberfläche, hält das Baby lange warm und sorgt für ein kuscheliges Wohlgefühl. Drinnen trägt das Baby nur eine mollige Strumpfhose, dicke Socken und einen Pullover, denn ein Schneeanzug ist hier oft
Mit dem Baby spazieren gehen an kalten Tagen Anleitung Bild unten unsplash.com; Fé Ngô
schon zu warm. Eine Isomatte isoliert den Kinderwagen nochmals zusätzlich, während besorgte Eltern den Kinderwagen noch mit einem warmen Kirschkernkissen Füße und Hände vor Kälte schützen können. Trägt die Mama den Säugling in einem Tragetuch direkt am Körper, macht dieses einen Schneeanzug überflüssig, denn die Körperwärme reicht zumeist völlig aus. Warme Schühchen und eine kuschelige Mütze gehören jedoch auch hier stets dazu.

Wie lange darf man mit dem Baby im Winter spazieren?

In den ersten zwei Lebenswochen ist ein Spaziergang im Winter von 20 bis 30 Minuten durchaus zu empfehlen. In den nächsten Wochen kann der Zeitraum um 15 Minuten ausgedehnt werden. Ab einem Alter von 2 Monaten machen dem Baby Exkursionen über mehrere Stunden in der Kälte nichts mehr aus. Vorausgesetzt, es ist geeignet angezogen. Auch bei einem kleinen Schnupfen ist ein Aufenthalt im Freien unschädlich. Bei einer stärkeren Erkältung heißt es: Besser zuhause bleiben und gegebenenfalls einen Arzt befragen.

Fazit

Spaziergänge an der frischen Luft sind auch im Herbst und Winter für Babys gesund, denn der Aufenthalt im Freien stärkt das Immunsystem. Die passende Kleidung schützt den Säugling Kälte und beugt übermäßigem Schwitzen vor. Unerheblich ob im Kinderwagen oder Tragetuch. Daneben sollten die Kleinen zum Schutz der empfindlichen Haut sowie vor UV-Strahlung regelmäßig mit den entsprechenden Pflegemitteln eingecremt werden. Ist das Baby krank, sollte auf eine Freiluftexkursion verzichtet und nötigenfalls ein Kinderarzt konsultiert werden.

Sichern Sie sich jetzt Ihr kostenloses Ratgeber Buch:
Tipps für Arbeit & Leben:

Sie haben ein interessantes Artikelthema für unser
Schweizer Magazin? Kontaktieren Sie uns gerne unter Jennifer.Sieghan@StadtBranche.ch

Neueste Ratgeber Artikel:

 Ratgeber 
Mit dem Baby spazieren gehen an kalten Tagen
Der goldene Herbst ist vorbei und schon stehen die kalten, nassen und ungemütlichen Tage...
 Ratgeber 
Clever Motorradersatzteile online kaufen
Neu von Autodoc Onlineshop für Motorradersatzteile: Autodoc GmbH mit Sitz in Berlin bietet nicht...
 Ratgeber 
Die Wichtigkeit eines angenehmen Raumklimas
Das richtige Raumklima: Es ist überaus wichtig für uns Menschen, wenn wir uns in...
 Ratgeber 
Sicher in die Ferien: Die Checkliste für Ihr Fahrzeug
Derzeit zählen viele Schweizer die Tage bis zum heiß ersehnten Startschuss für die Ferien....
 Ratgeber 
Bye, bye, Bikini: Der Badeanzug ist zurück!
Wenn der Sommer vor der Tür steht, stellt sich vor allem für die Damen...
 Ratgeber 
Wie finde ich den idealen Babysitter?
Manchmal muss es schnell gehen – Sie müssen länger arbeiten, Ihr Terminkalender ändert sich...
 Ratgeber 
Was ziehe ich als Gast auf einer Frühlingshochzeit an?
Der Frühling kommt und mit ihm beginnt wieder die Hochzeitssaison. Doch spätestens mit der...
 Ratgeber 
Wie Sie Ihr altes Smartphone noch nutzen können
Smartphones werden ständig verbessert und erneuert: Alleine in diesem Jahr sind 16 verschiedene Versionen...
 Ratgeber 
Ideen für eine optimale Terrassengestaltung
Die meisten Hausbesitzer verfügen auch über eine Terrasse, die in der schönen Jahreszeit meist...
 Ratgeber 
Sommer ist Grillzeit: Welcher Grill passt zu mir?
Grillen ist für ambitionierte Grillfreunde ganzjährig Kult. Für jedes Wetter die optimale Variante und...
 Ratgeber 
Das richtige Fitnessstudio finden
Fitnessstudios erleben derzeit einen regelrechten Boom und selbst in kleineren Städten gibt es meist...
 Ratgeber 
Tipps gegen Sommerhitze
Sind die dunklen Tage des Winters vorbei und die Sommersonne lässt das Thermometer auf...
 Ratgeber 
Tipps zur Selbstmotivation
Jeder kennt dieses Gefühl, wenn man in ein tiefes Loch fällt und nur schwer...
 Ratgeber 
Blumenpracht zum Selbermachen
Nichts erfreut das Auge so sehr wie schöne Blumen im eigenen Garten oder auf...
 Ratgeber 
Auto im Internet verkaufen: so bekommen Sie einen guten Preis!
Heutzutage gibt es viele Möglichkeiten, das eigene Auto zu Geld zu machen. So gehen...
 Ratgeber 
Stecken Sie wirklich in der richtigen Beziehung?
...oder sollten Sie sich lieber nach einem neuen Partner umschauen? Zu Anfang einer Beziehung betrachten...
 Ratgeber 
Wie viele Vorsätze tun uns gut?
...und wo liegen die Tücken? Gerade haben Sie noch mit Freunden oder den Liebsten...
 Ratgeber 
Die elektrische Zigarette als Alternative zum Rauchen
Was ist eine E-Zigarette und wo ist sie erhältlich? Es ist eine schleichende Revolution, die...
 Ratgeber 
Vermietung von Geschirr und Mobiliar für Events
Wer kennt es nicht? Die nächste Feier steht ins Haus und man steht mal...
 Ratgeber 
Methoden im Bleaching Test
Methoden im Bleaching Test Patienten testen meist unterschiedliche Methoden zur Aufhellung der Zähne. Es finden...
 Ratgeber 
Bleaching Kosten berechnen
Bleaching Kosten individuell berechnen Patient ist nicht gleich Patient. Denn es finden sich unterschiedliche Ansprüche...
 Ratgeber 
Günstiges Bleaching Zürich
Günstiges Bleaching Zürich In der Stadt Zürich ist ein Bleaching zu einem günstigen Preis zu...
 Ratgeber 
Zahnaufhellung durch ein professionelles Bleaching
Zahnaufhellung durch ein professionelles Bleaching Das Bleaching ist eine Methode der ästhetischen oder rein kosmetischen...
 Ratgeber 
Großes Meer: Urlaubsidyll nahe der Nordseeküste
„Großes Meer“: Urlaubsidyll nahe der Nordseeküste Obwohl die Schweiz sehr viele tolle Orte, Sehenswürdigkeiten und...
 Ratgeber 
Bekleidung für Arbeiten im Freien
Bekleidung für Arbeiten im Freien - Tipps und Empfehlungen In den Frühlings- und Sommermonaten gibt...


Bildnachweise:
Bild oben: unsplash.com; Juan Encalada Bild mittig-oben: unsplash.com; kaushal mishra Bild mittig: unsplash.com; Annisa Ica Bild unten: unsplash.com; Fé Ngô

Bewerten Sie gerne unseren Artikel Mit dem Baby spazieren gehen an kalten Tagen:

Ergebnisse der Bewertung:
23 Bewertungen ergeben 4 StadtBranche.ch Punkte