Arbeitswelt Schweiz

Wie man durch Headhunter auch im umkämpften Energiebereich Führungskräfte findet

Wie man durch Headhunter auch im umkämpften Energiebereich Führungskräfte findet

Wie man durch Headhunter auch im umkämpften Energiebereich Führungskräfte findet Bild oben unsplash.com, Medienstürmer
Der Energiebereich steht vor vielfältigen Herausforderungen. Um diese Herausforderungen zu bewältigen, werden viele Fach- und Führungskräfte mit Spezialwissen benötigt. Allerdings sind genau diese Fachkräfte kaum zu finden. Einfache Stellenanzeigen bei Online-Jobbörsen versprechen kaum Erfolg – der Markt scheint leergefegt. Wie man trotzdem erfolgreich neue Mitarbeiter finden kann, haben wir bei einem Gespräch mit Roger Germ dem Headhunter aus Zürich erfahren. Er erzählte uns, wie sein Unternehmen erfolgreich neue Mitarbeiter für seine Kunden findet. Und wir erfuhren auch, wie ein Elektroingenieur dazu kam, ausgerechnet Headhunter zu werden.

Herr Germ - Was ist eigentlich ein Headhunter?

Ein Headhunter ist ein Personalberater, der sich darauf spezialisiert hat, passende Fach- und Führungskräfte für seine Auftraggeber zu finden. Dabei übernimmt der Headhunter die gesamte Suche und Vorauswahl und präsentiert dann dem Auftraggeber eine Auswahl an Bewerbern, die zum Stellenprofil und zum Unternehmen passen.

Das ist die offizielle Version. Für mich persönlich möchte ich hinzufügen, dass es mir besonders wichtig ist, im Vorfeld mit dem Auftraggeber die Unternehmenskultur und die spezifischen Anforderungen an die zu besetzende Stelle zu besprechen. Nur so können wir herausfinden, welche Persönlichkeitsmerkmale zum Unternehmen und zur Stelle passen. Denn schließlich möchten wir, dass die Kandidaten, die wir vorschlagen, auch längerfristig im Unternehmen erfolgreich arbeiten.

Wann kommen Headhunter zum Einsatz?

Headhunter kommen in erster Linie zum Einsatz, wenn Führungskräfte oder spezialisierte Fachkräfte gesucht werden. Diese Leute suchen - gerade im Technologiebereich – oft gar keine neue Stelle. Diese Leute
Wie man durch Headhunter auch im umkämpften Energiebereich Führungskräfte findet Ratgeber Bild mittig-oben unsplash.com, Glenn Carstens-Peters
lassen sich finden. Wir kennen uns gerade im Energie- und Elektrobereich sehr gut aus und wir kennen viele Fachleute, die zwar nicht aktiv auf der Suche sind, die wir aber durch gute Konditionen von einem neuen Arbeitgeber überzeugen können. Dabei bedeuten gute Konditionen ausdrücklich nicht nur höheres Jahresgehalt, sondern auch ein Mehr an interessanten Projekten oder mehr Führungsverantwortung oder bessere Aufstiegsmöglichkeiten. All dies ist wichtig für potenzielle Kandidaten. Wir sind dann dazu da, herauszufinden, welche potenziellen Kandidaten mit ihren Wünschen am besten zu unseren Kunden passen.

Wir als Personalberatungsunternehmen kommen auch oft zum Einsatz, wenn die Personalabteilung der Unternehmen keine Ressourcen für eine aufwendige Suche frei hat oder, wenn bereits mehrmals erfolglos gesucht und noch kein Erfolg erzielt wurde. Dann sind wir oft die letzte Rettung!

Besser fürs Unternehmen wäre es natürlich, wenn wir früher beauftragt würden. Denn, wenn schon mehrere Suchen gescheitert sind, ist bis dahin in der Regel schon viel Geld ausgegeben worden und es wurde viel Arbeit investiert. Dann wäre es im Endeffekt viel günstiger gewesen, von vornherein einen Headhunter zu beauftragen.

Was kostet es denn, einen Headhunter zu beauftragen?

Ein Headhunter bekommt in der Regel eine Vergütung, die sich am Jahresgehalt der zu besetzenden Stelle orientiert. Bei unserer Firma besteht das Honorar aus zwei Teilen. Bei Auftragsstart wird ein Basishonorar fällig und erst bei Vertragsunterzeichnung mit einem Kandidaten das Erfolgshonorar.

Wir erhalten den Erfolgshonorar Teil also erst bei erfolgreicher Einstellung. Insgesamt gesehen kostet ein
Wie man durch Headhunter auch im umkämpften Energiebereich Führungskräfte findet Erfahrung Bild mittig pixabay.com, Tumisu
Headhunter zwar Geld, allerdings sparen Unternehmen auch Zeit und Aufwand, weil z.B. kostspielige Anzeigen entfallen und die Personal- und Fachabteilungen sich nicht mit der Vorauswahl der Kandidaten befassen müssen, dies übernimmt komplett der Headhunter. Außerdem wird ein passender Kandidat die Stelle über Jahre erfolgreich bekleiden und dem Unternehmen langfristig helfen, erfolgreich zu arbeiten. Damit amortisiert sich das Honorar des Headhunters recht schnell.

Wir von der Roger Germ AG bieten im Rahmen unseres Honorars auch eine Nachbetreuung an. Wir kümmern uns sowohl um den Kandidaten als auch um das Unternehmen in den ersten drei Monaten der Probezeit. Wir holen uns ein Feedback vom neuen Mitarbeiter und besprechen dies mit dem Unternehmen, damit können eventuelle Anfangsprobleme in der Zusammenarbeit schon früh gelöst werden. Außerdem geben wir eine Besetzungsgarantie, falls der Arbeitsvertrag in den ersten drei Monaten aufgelöst wird. Wir suchen dann kostenlos Ersatz. Wir lassen keinen Auftraggeber im Regen stehen – das ist uns wichtig!

Wie geht ein Headhunter vor, um neue Mitarbeiter zu finden?

Wie bereits erwähnt, ist für mich besonders das persönliche Gespräch zu Beginn wichtig. Ohne eine fundierte Analyse des Unternehmens und des Stellenprofils, kann aus meiner Sicht keine erfolgreiche Vermittlung erfolgen. Schließlich ist ein Headhunter kein einfacher Stellenvermittler. Wir haben keine Kartei, aus der wir ein paar Karten herausziehen und präsentieren. Wir suchen sehr gezielt den richtigen Kandidaten für den jeweiligen Auftraggeber. Für uns kann ein Kandidat für den einen Auftraggeber passen und
Wie man durch Headhunter auch im umkämpften Energiebereich Führungskräfte findet Anleitung Bild unten unsplash.com, UX Indonesia
für den anderen Auftraggeber nicht – trotz gleicher Qualifikation. Es liegt dann daran, dass die eine Firma zum Profil des Kandidaten passt – und die andere eben nicht.

Sobald die Analyse beendet ist, beginnen wir mit der Suche. Dabei bedienen wir uns vielfältiger Wege. Teilweise schalten wir Anzeigen. Wir nutzen aber vor allem Social Media und unsere Vernetzung in der Branche. Gerade in den Bereichen Energie- und Elektrotechnik sowie im Anlagenbau kennen wir uns gut aus. Wir kennen den Markt und wir kennen die potenziellen Fach- und Führungskräfte dort. Und letztendlich können wir mit den Kandidaten auf Augenhöhe sprechen, schließlich habe ich selbst ein Studium der Elektrotechnik absolviert und jahrelang in diesem Bereich gearbeitet.

Wieso wird denn ausgerechnet ein Elektroingenieur Headhunter?

Schon als Kind habe ich mich für alles interessiert, was mit Strom und Energie zu tun hatte. Deshalb absolvierte ich folgerichtig nach der Schule eine Lehre als Elektromechaniker und dann ein Studium der Elektrotechnik, kombiniert mit Wirtschaft. Danach habe ich viele Jahre als Wirtschafts- und Elektroingenieur gearbeitet. Dabei musste ich stets mit vielen Menschen und Teams zusammenarbeiten – und das hat mir gefallen und mein Einfühlungsvermögen wurde belohnt. Ich konnte Teams weiterbringen, habe gelernt, wie wichtig der menschliche Aspekt ist und daher habe ich mich anschließend im Bereich Personal weitergebildet. Seit 2016 bin ich jetzt selbständiger Personalberater und Headhunter in der Energie- und Elektrobranche. Die Kunden profitieren dabei von meinem Branchennetzwerk und von meiner Branchenerfahrung.

Sichern Sie sich jetzt Ihr kostenloses Arbeitswelt Buch:
Tipps für Arbeit & Leben:

Sie haben ein interessantes Artikelthema für unser
Schweizer Magazin? Kontaktieren Sie uns gerne unter Jennifer.Sieghan@StadtBranche.ch

Neueste Arbeitswelt Artikel:

 Arbeitswelt 
Wie man durch Headhunter auch im umkämpften Energiebereich Führungskräfte findet
Der Energiebereich steht vor vielfältigen Herausforderungen. Um diese Herausforderungen zu bewältigen, werden viele Fach- und Führungskräfte...
 Arbeitswelt 
Mit Werbeartikeln den Erfolg des Unternehmens steigern
Ein Unternehmen, das erfolgreich bleiben oder seinen Umsatz sogar noch steigern möchte, ist auf einen großen...
 Arbeitswelt 
Büromaterial: Das sind die beliebtesten Artikel der Schweizer
Schon seit vielen Jahrzehnten halten sich einige Artikel im Sortiment der Schreibwarenläden in der Schweiz. Im...
 Arbeitswelt 
Wirkungsvoll präsentieren
Eine gelungene Präsentation beinhaltet, mit geeigneten Mitteln Inhalte zu vermitteln, die letztlich auch von dem Gegenüber...
 Arbeitswelt 
Fakten zum Thema Studium
Immer mehr Schüler erlangen mit dem Abitur die allgemeine Hochschulreife, die Zahlen der Studierenden an den...
 Arbeitswelt 
Die schlimmsten Stressfaktoren im Job
Dass es im Berufsalltag aufgrund starker Belastungen und Leistungsdruck nahezu täglich zu angespannten Situationen kommt, ist...
 Arbeitswelt 
Optimale Bewerbungsgespräche aus Unternehmersicht
Das Bewerbungsgespräch ist nicht nur für die potentiellen Mitarbeiter von höchster Relevanz, auch für die Unternehmer...
 Arbeitswelt 
Unternehmer werden in 10 Schritten
Mitte der Neunzigerjahre verkündet uns ein ehemaliger Investmentbanker, dass er zum größten Onlinehändler der Welt aufsteigen...
 Arbeitswelt 
Tipps für eine perfekte Bewerbung
Nach einem erfolgreichen Schulabschluss bzw. Studium beginnt die Suche nach dem Traumjob, der den künftigen Arbeitnehmern...
 Arbeitswelt 
Tipps für eine effiziente Organisation des Arbeitsplatzes
Die Optimierung des Arbeitsplatzes ist durchaus ein wichtiges Thema, denn wer fühlt sich schon in einem...
 Arbeitswelt 
Tipps für Selbständige
Viele Menschen träumen sicher davon, aus dem Angestelltenverhältnis zu entfliehen, endlich eigene Entscheidungen zu treffen und...
 Arbeitswelt 
Sind Sie denn auch flexibel genug für diesen Job?
Wechselschicht, permanent wechselnde und teamübergreifende Projekte und Arbeitsstellen, Auslandstätigkeiten und der rasant wachsende Fortschritt - dieses...
 Arbeitswelt 
Generation Y trifft auf den Arbeitsmarkt
„Ich bin jung, intelligent und etwas ganz Besonderes“ Die Generation Y, also all diejenigen, die nach 1980...
 Arbeitswelt 
Haben Sie sich den richtigen Job geangelt?
Erst wenn man einige Zeit in einem Job gearbeitet hat, wird man erkennen, ob die Entscheidung...
 Arbeitswelt 
Tintenstrahldrucker vs. Laserdrucker
...- ein Vergleich Die meisten Haushalte in der Schweiz besitzen inzwischen einen Drucker, da er zum Standard...
 Arbeitswelt 
Sparpotentiale im Arbeitszimmer
Eine Vielzahl an Privathaushalten besitzt ein Arbeitszimmer, welches zum einen als vollständiger oder Teil-Arbeitsplatz Verwendung findet...



Bildnachweise:
Bild oben: unsplash.com, Medienstürmer Bild mittig-oben: unsplash.com, Glenn Carstens-Peters Bild mittig: pixabay.com, Tumisu Bild unten: unsplash.com, UX Indonesia

Bewerten Sie gerne unseren Artikel Wie man durch Headhunter auch im umkämpften Energiebereich Führungskräfte findet:

Ergebnisse der Bewertung:
26 Bewertungen ergeben 4 StadtBranche.ch Punkte

△ nach oben kostenfreier Eintrag Datenschutz