optional Stadt:
Arbeitswelt Schweiz

Mit Werbeartikeln den Erfolg des Unternehmens steigern › Arbeitswelt

Mit Werbeartikeln den Erfolg des Unternehmens steigern

Mit Werbeartikeln den Erfolg des Unternehmens steigern Bild oben fotolia.com / hikdaigaku (#133181161)
Ein Unternehmen, das erfolgreich bleiben oder seinen Umsatz sogar noch steigern möchte, ist auf einen großen Kundenstamm angewiesen. Nicht immer sind teure Werbestrategien wie TV- und Radiospots sinnvoll, da die Kosten oft den Nutzen übersteigen. Werbeartikel dagegen erweisen sich häufig als geeignetes Marketing-Instrument: Die kleinen Produkte haben oft eine große Wirkung. Allerdings ist das nur unter bestimmten Voraussetzungen der Fall.

"Der Kunde ist König": Die Relevanz der Kundenzufriedenheit und die Bedeutung von Werbegeschenken

Zufriedene Kunden tragen entscheidend zum Erfolg eines Unternehmens bei. Denn je zufriedener der Kunde, umso grösser ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass er in Zukunft wieder ein Produkt des Unternehmens kaufen oder erneut eine Dienstleistung in Anspruch nehmen wird. Darüber hinaus stärkt die Kundenzufriedenheit auch die Loyalität und Kundenbindung – die Kundenabwanderung zur Konkurrenz wird also verringert. Hinzu kommt, dass auch der Gewinn neuer Kunden deutlich einfacher wird: Zufriedene Kunden empfehlen ihren Freunden und ihrer Familie ein Unternehmen mit gutem Gewissen weiter. Auf diese Weise kommt ein Unternehmen ganz leicht an Neukunden. Denn Empfehlungen unter Freunden sind eines der stärksten Motive für Kaufentscheidungen.

So vertrauen mehr als 70 Prozent der Verbraucher der persönlichen Empfehlung von Freunden und Bekannten und ziehen diese zur Kaufentscheidung heran.

Damit die Kunden zufrieden sind, muss ein Unternehmen natürlich auch einiges tun – ganz nach dem Motto "Der Kunde ist König". Eine entscheidende Rolle bei der Kundenzufriedenheit spielt die Produktqualität oder die Qualität der Dienstleistung des Unternehmens. Faktoren wie der Preis und ein freundlicher Kundenservice sind ebenfalls das A und O für eine hohe Zufriedenheit der Kunden. Auch durch soziales Engagement lassen sich die Kundenzufriedenheit und damit der Firmenerfolg steigern: Corporate Social Responsibility ist eine gute Möglichkeit, wie ein Unternehmen sein Image verbessern und damit attraktiver für (potentielle) Kunden werden kann. Sozial und ökologisch verantwortungsvolles Handeln kann sich also positiv auf die Firma auswirken – besonders, wenn der Kunde die Werte des Unternehmens teilt.

Nicht unterschätzt werden darf zudem die Relevanz der Wertschätzung der Kunden. Eine Geschäftsbeziehung sollte immer auf Gegenseitigkeit beruhen. Hat der Kunde das Gefühl, vom Unternehmen wertgeschätzt zu werden, steigt auch seine Zufriedenheit. Daher sollten Firmen immer wieder ihre Dankbarkeit für die Treue der Kunden zum Ausdruck bringen. Werbegeschenke sind in diesem Zusammenhang von großer Bedeutung. Denn mit kleinen Präsenten kann eine Firma ihre Dankbarkeit ausdrücken und so die Bindung und das Vertrauen stärken. Fühlt sich der Kunde wertgeschätzt, verbessert sich auch das Image des Unternehmens. Ein weiterer Pluspunkt: Mit Werbeartikeln können Firmen die Aufmerksamkeit auf sich lenken und bleiben länger im Gedächtnis bestehender Kunden und möglicher Neukunden. Unter Umständen können sie zudem damit ihr Unternehmensbild prägen. Werbegeschenke haben im Zusammenhang mit der Kundenzufriedenheit und dem Unternehmenserfolg also eine sehr wichtige Funktion.

Werbeartikel in Zahlen: Wirksamkeit, Häufigkeit, Kriterien, Einsatzorte, Preisklassen und Werbeumsätze

Tatsächlich ist der Einfluss von Werbegeschenken auf den Firmenerfolg enorm. Die Werbeartikel haben eine hohe Wirksamkeit: So werden mehr als 70 Prozent davon länger als sechs Monate benutzt, 40 Prozent sogar länger als ein Jahr. Im Gegensatz zu teuren TV-Spots oder anderen Werbekampagnen zeichnen sich Werbeartikel also durch eine besonders hohe Langzeitwirkung aus. So ergab eine Studie des amerikanischen „Advertising Specialty Institute“, dass 53 Prozent der Kunden, die einen Werbeartikel mit Unternehmenslogo erhalten hatten, dem entsprechenden Unternehmen gegenüber positiver eingestellt waren und 84 Prozent sich an den Namen des Unternehmens erinnerten.

Zudem haben sie eine Rücklaufquote von 20 bis 70 Prozent: Werden die Give-aways beispielsweise auf Messen verteilt, melden sich bis zu sieben von zehn Messebesuchern schon alleine aufgrund des Werbeartikels später beim Unternehmen. Kampagnen mit Werbegeschenken haben also eine deutlich stärkere Wirkung als andere Werbeformen. Das mag auch daran liegen, dass es sich bei Werbeartikeln um die am meisten akzeptierte Werbeform handelt. Während Werbespots oft als störend empfunden werden, werden Geschenke nur selten abgelehnt. Stattdessen freuen sich die meisten Kunden über die kleinen Präsente und erinnern sich auch an die damit verbundene Werbung. Auf Messen erwarten
Mit Werbeartikeln den Erfolg des Unternehmens steigern Ratgeber Bild mittig-oben fotolia.com / mitifoto (#82063713)
sogar über 80 Prozent der Besucher ein Geschenk oder einen Werbeartikel. Dort verwenden immerhin 36 Prozent der Firmen Werbeartikel, wie eine Studie des Schweizer Dialogmarketing Verbands (SDV) aus dem Jahr 2015 gezeigt hat. Am häufigsten kommen sie allerdings im Aussendienst oder bei persönlichen Verkaufsgesprächen zum Einsatz: 45 Prozent der Unternehmen greifen hier auf Werbegeschenke zurück, um die Erinnerung an das Gespräch zu steigern. Auch als Zugabe zu einem Produkt oder einer Dienstleistung, bei besonderen Events oder im Innendienst greifen viele Firmen auf Werbeartikel zurück.

Laut einer Studie im Auftrag des Verbands der Schweizerischen Werbeartikelindustrie PROMOSWISS setzten 2014 immerhin 28,7 Prozent der befragten Unternehmen Werbeartikel ein, um beispielsweise Kundenkontakt aufzubauen, die Sympathie für das Unternehmen zu steigern und neue Geschäftsbeziehungen einzugehen. Entscheidend für die Auswahl der Werbeartikel war vor allem die Qualität: Mit 53,9 Prozent landete dieses Kriterium auf dem ersten Platz, gefolgt vom Preis (43,4 Prozent). Für 41,8 Prozent sind noch andere Kriterien bei der Auswahl des Werbegeschenks entscheidend – beispielsweise die Originalität. Dennoch zeigt die Studie des SDV, dass die meisten Werbeartikel einem tiefen Preissegment angehören: 32 Prozent der Werbeartikel liegen demnach unter 2.- CHF, weitere 32 Prozent siedeln sich zwischen 2.- CHF und 5.- CHF an. Lediglich 5 Prozent bewegen sich bei einem Preis über 20.- CHF.

2015 betrugen die Netto-Werbeumsätze in der Schweiz rund 5‘210 Millionen CHF. Werbe- und Promotionsartikel machten einer Hochrechnung von PROMOSWISS zufolge mit 692 Millionen CHF etwa 7,5 Prozent davon aus und waren damit sogar wichtiger als Aussenwerbung, Online-Werbung und Radiowerbung. Im Vergleich zu 2014 hat der Werbeaufwand mit Werbeartikeln allerdings um 5,7 Prozent abgenommen. Dennoch ist die Wichtigkeit von Werbegeschenken nicht zu unterschätzen. Bei der Wirksamkeit kommt es allerdings auch darauf an, um welchen Artikel es sich handelt.

Gute Werbegeschenke: Erfolgsfaktoren und die beliebtesten Werbeartikel

Nicht jedes Werbegeschenk ist ein gutes Werbegeschenk. Denn diese sind nur unter bestimmten Voraussetzungen wirksam. Einige Erfolgsfaktoren entscheiden darüber, wie ein Werbeartikel bei den Kunden ankommt. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass unnütze oder langweilige Geschenke mit niedriger Qualität weder für den Finanzplan, noch für die Kundengewinnung und –bindung von Vorteil sind.

Hohe Qualität:
Die Qualität ist das A und O eines guten Werbeartikels. Denn geht das Präsent schon nach kurzer Zeit kaputt, wirft das ein negatives Licht auf das Unternehmen. Kugelschreiber beispielsweise sollten nicht schmieren. Auch offensichtliche Billigartikel, also Streuartikel oder Give-aways bis zu 2 Franken Stückkosten können dem Ruf schaden.

Originalität und Kreativität:
Ein originelles Design oder eine ausgefallene Form des Werbeartikels sind ein weiterer wichtiger Erfolgsfaktor. Auch Kreativität ist wichtig: Das Werbegeschenk sollte also nicht dem Mainstream angehören, sondern im Idealfall auf eine bestimmte Kundengruppe abgestimmt sein.

Werden die Give-aways darüber hinaus auch noch personalisiert und individuell gestaltet, bekommen sie einen noch höheren Beachtungswert. So können Unternehmen ihre Werbegeschenke beispielsweise mit ihrem Logo oder einem originellen Design bedrucken lassen. Vor diesem Hintergrund ist von Kugelschreibern als Werbeartikel abzusehen, da diese häufig kaum noch wahrgenommen werden. Soll es doch ein Kugelschreiber sein, kann dieser beispielsweise am Ende gummiert werden, damit er auch zum Bedienen von Touchscreens genutzt werden kann.

Verwendbarkeit und "likeability":
Ebenfalls wichtig ist, dass der Kunde das Geschenk gerne und oft nutzen will und kann. Ob der Kunde den Artikel gerne nutzt, kann das Unternehmen zwar nicht steuern, doch zumindest kann es für einen hohen Nutzwert des Geschenks sorgen. Dieser lässt sich natürlich bei Artikeln aus dem Büro- und Schreibwarenbereich finden: Kugelschreiber, Mauspads, Schreibblöcke und Kalender können die Kunden immer brauchen und erinnern den Kunden bei jeder Nutzung an das Unternehmen.

Technische Geschenke wie USB-Sticks und Power Banks sowie nachhaltige Geschenke kommen auch immer gut an. Essbare Gegenstände wie Lutscher oder Gummibärchen dagegen sind nicht nachhaltig und haben keinen langfristigen Effekt. Besonders praktisch sind Geschenke, die für eine längere Zeit als Werbeträger fungieren und beispielsweise länger als zwei Jahre in Benutzung bleiben.

Glaubwürdigkeit:
Nicht zu vernachlässigen ist auch die Glaubwürdigkeit des Werbeartikels. Diese ist dann gegeben, wenn sowohl ein
Mit Werbeartikeln den Erfolg des Unternehmens steigern Erfahrung Bild mittig fotolia.com / contrastwerkstatt (#128287825)
Bezug zum Unternehmen, als auch zur Zielgruppe besteht. So sollte ein Online-Blumendienst zum Beispiel keine USB-Sticks verschenken – besser passen beispielsweise Blumensamen. Diese sind darüber hinaus nachhaltig und daher derzeit besonders beliebt. Unternehmen aus der IT- und PC-Branche dagegen sind mit technischen Geschenken wie USB-Sticks und Power Banks gut beraten. Eine Zahnarztpraxis sollte wiederum keine Süssigkeiten verschenken. Da Werbeartikel auch das Corporate Image prägen, sollten die Unternehmen sich im Vorfeld Gedanken machen, welches Bild sie vermitteln wollen, und die Werbeartikel mit Bedacht auswählen. Eine Firma, die sich durch ein ökologisches und nachhaltiges Handeln auszeichnen will, sollte beispielsweise auf Wegwerf-Kugelschreiber als Werbegeschenk verzichten.

Zusammengefasst sollten die Werbegeschenke also im Idealfall hochwertig und originell, aber dennoch alltagstauglich sein. Unter Umständen kann es besser sein, einige hochwertige und personalisierte Geschenke selektiv an eine geeignete Zielgruppe zu verschenken, als günstige, einfallslose Streuartikel an eine breite Masse zu verteilen. Tipp: Wer eine Botschaft oder Geschichte an das Werbegeschenk koppelt, hat besonders hohe Erfolgschancen. Das ist beispielsweise dann der Fall, wenn das Geschenk aus mehreren Teilen besteht und der Kunde sich fragt, wie es weitergeht. So kann ein Schneider beispielsweise bei der Einladung zu einer Messe eine Nadel verschicken. Erst am Messestand bekommen die Besucher dann das dazu passende Nähset, mit der Dankeskarte nach der Messe bekommen sie schliesslich noch einen Faden.

Doch welche Werbegeschenke kommen bei Messen, Präsentationen, Neueröffnungen oder zu Weihnachten derzeit eigentlich am besten an? Folgende Top-Liste der beliebtesten Werbeartikel soll als Inspiration dienen und Unternehmern dabei helfen, ein geeignetes Werbegeschenk auszuwählen.

Geschenkkarten:
Ein sehr moderner und beliebter Werbeartikel sind Geschenkkarten und Gutscheine. Für Kunden haben sie den Vorteil, dass sie dadurch Rabatte bekommen. Das bewegt sie eher zum Kauf und bindet sie zudem an das Unternehmen. Für die Firma lohnen sich Geschenkkarten darüber hinaus besonders, da bei einem Kauf der Wert des Gutscheins meist überstiegen wird. Unternehmen sollten bei Geschenkkarten als Werbegeschenk jedoch auch einiges beachten. So sind die Geschenkkarten in verschiedenen Varianten erhältlich, die sich mehr oder weniger lohnen können. Zudem sind dauerhafte Vergünstigungen am effektivsten für eine langfristige Kundenbindung. Mit einem attraktiven Design wird die Geschenkkarte ausserdem zu einem originellen Sammelobjekt.

Taschen und Regenschirme:
Taschen sind als Werbeartikel trotz geringer Kosten sehr wirksam. Denn sie werden im Monat durchschnittlich 9 Mal verwendet, sind praktisch und etwa 1.000 Mal gesehen, so dass sich der Unternehmensname gut einprägt. Auch bedruckte Regenschirme kommen gut an. Denn diese haben gerade im regnerischen Herbst ebenfalls einen hohen Nutzen.

USB-Sticks und Power Banks:
USB-Sticks haben Prestige, sind günstig im Einkauf und haben eine lange Lebensdauer. Kein Wunder, dass diese Werbeartikel am längsten in Verwendung bleiben und fast ein Drittel der Beschenkten dadurch eine positivere Einstellung dem Unternehmen gegenüber bekommen. Ebenfalls beliebt sind Power Banks. Diese sind noch recht neu und darüber hinaus sehr praktisch und funktionell. Als mobile Ladegeräte sind sie kleine Alltagshelfer, wenn der Handy-Akku unterwegs mal leer ist und keine Steckdose weit und breit ist.

Kochzubehör und Lebensmittel:
Sehr beliebt sind inzwischen auch Küchenaccessoires wie Schürzen, Kochlöffel oder ganze Kochsets. Fast 50 Prozent der Beschenkten würden aufgrund eines solchen Geschenks zu der Marke des schenkenden Unternehmens wechseln. Auch im Zusammenhang mit Essbarem sind solche Geschenke beliebt. So kann ein Unternehmen beispielsweise ein Glas Honig mit einem passenden Löffel oder eine Flasche Wein mit einem Korkenzieher verschenken. Selbst bedruckte Kaffeetassen kommen gut an, denn zum einen werden sie täglich benutzt und sind praktisch, zum anderen spricht der Kaffee darin den Geruchssinn an und hinterlässt einen emotionalen Eindruck bei den potentiellen Kunden.

Büroartikel:
Büroartikel wie Kugelschreiber, Solar-Taschenrechner, Kalender, Textmarker und Post-it-Sticker zeichnen sich besonders durch ihren praktischen Nutzen aus. Über 50 Prozent der Menschen, die einen Kugelschreiber als Werbegeschenk erhalten, nutzen diesen auch. Mit einem Touch-Kugelschreiber für Displays wird der Werbeartikel darüber hinaus innovativ. Kalender sind bis zu einem Jahr in Verwendung und erinnern in diesem Zeitraum immer wieder an das Unternehmen.

Den Unternehmen steht also eine große Auswahl an beliebten Werbegeschenken zur
Mit Werbeartikeln den Erfolg des Unternehmens steigern Anleitung Bild unten fotolia.com / Monet (#76085774)
Verfügung. Wie oben bereits beschrieben, entscheidet jedoch auch die Branche, in der das Unternehmen tätig ist darüber, welcher Werbeartikel sich im individuellen Fall am ehesten anbietet.

Wirkmechanismen: Gründe für die Wirkung von Werbeartikeln als Werbemassnahme


Geschickt ausgewählt, sorgen Werbeartikel für eine starke Markenpräsenz und sind häufig noch effektiver als konventionelle Marketingmassnahmen wie Radiowerbung und TV-Spots. Mit geringem Budget können mithilfe von Werbegeschenken in jeder Branche unzählige Menschen erreicht werden. Doch warum sind Werbeartikel als Werbemassnahme so erfolgreich? Mehrere Wirkmechanismen kommen hier zum Tragen.

Sympathiebonus und Auslösen positiver Emotionen
Wie oben bereits beschrieben, werden Werbeartikel im Gegensatz zur klassischen Werbung nicht als störend empfunden, sondern stellen die am meisten akzeptierte Werbeform dar. Schliesslich freut sich fast jeder über ein Geschenk und nimmt es dankend an. Die Freude über das Geschenk und das Gefühl, als Kunde wertgeschätzt zu werden, verschaffen dem schenkenden Unternehmen einen Sympathiebonus und lösen beim Kunden positive Emotionen gegenüber dem Unternehmen aus. Denn so macht das Unternehmen deutlich, dass ihm etwas am Kunden liegt. Die Kunden fühlen sich umworben, selbstbewusster und häufig auch glücklicher. Diese Wertschätzung ist für viele (potentielle) Kunden ein Kaufanreiz und führt zu einer stärkeren Kundenbindung oder einem Gewinn an Neukunden. Oftmals ist mit der Überreichung des Geschenks ein besonderes Ereignis verbunden, das dem Kunden in Erinnerung bleibt.

Reziprozitätsprinzip
Menschen, die ein Geschenk erhalten, haben aufgrund des Reziprozitätsprinzips das natürliche Bedürfnis, sich beim Schenkenden zu revanchieren, indem sie beispielsweise vermehrt Produkte aus dem Sortiment des Unternehmens kaufen oder dessen Dienstleistungen in Anspruch nehmen. Hier geben sie natürlich mehr Geld aus, als das Unternehmen in die Werbeartikel investiert hat. Wichtig: In gewisser Weise steckt dahinter also auch immer eine Manipulation von Seiten des Unternehmens, denn in erster Linie sollen die Geschenke ja den Unternehmenserfolg steigern, die Kundenzufriedenheit wird also zum Mittel zum Zweck. Daher sollte die Firma darauf achten, die Kunden mit der Werbemassnahme nicht zu sehr zu bedrängen, weil das Werbegeschenk sonst unzulässig sein könnte.

Präsenz im Gedächtnis der Kunden und Bindung
Nicht nur durch das Gefühl der Wertschätzung steigt das Vertrauen der Kunden in das Unternehmen und damit auch die Kundenbindung. Handelt es sich um ein Werbegeschenk, das der Kunde regelmässig verwendet, stärkt das die Präsenz des Unternehmens im Gedächtnis des Kunden und damit auch die Festlegung des Kunden auf das Unternehmen. Denn bei jeder Benutzung des Kugelschreibers oder USB-Sticks sieht der Kunde nicht nur das Logo der Firma, sondern erinnert sich auch an den Zeitpunkt, indem ihm der Werbeartikel überreicht wurde. Je präsenter das Unternehmen im Gedächtnis des Kunden ist, umso wahrscheinlicher ist es, dass dieser bei dem Unternehmen ein Produkt kauft oder eine Dienstleistung in Anspruch nimmt – noch verstärkt durch die positiven Empfindungen, die durch das Geschenk ausgelöst werden.

Fazit

Möchte ein Unternehmen seinen Erfolg steigern, ist die Zufriedenheit der Kunden das A und O. Diese wird nicht nur durch Faktoren wie den Preis sowie die Qualität der Produkte oder Dienstleistungen beeinflusst. Entscheidend ist auch, dass sich der Kunde vom Unternehmen wertgeschätzt fühlt. Firmen, die ihre Dankbarkeit für die Treue des Kunden ausdrücken, kommen besonders gut an. Ein sehr wichtiges Mittel in diesem Zusammenhang sind Werbeartikel. Einige Studien haben gezeigt, dass diese eine grosse Wirkung zeigen: Nach dem Erhalt eines Werbegeschenks erinnern sich Kunden eher an die Firma und verbinden positivere Emotionen mit dieser. Auch die Kaufabsicht wird auf diese Weise gesteigert. Der Nutzen ist damit um einiges höher als die Kosten. Zum einen gibt es Werbeartikel auch schon zu geringen Kosten, zum anderen können diese Kosten auch als Betriebsausgaben steuerlich abgesetzt werden. Dennoch ist nicht jedes Geschenk ein geeignetes Werbegeschenk. Die Unternehmen sollten vor allem darauf achten, dass der Werbeartikel qualitativ hochwertig und originell ist und für die Kunden auch einen hohen Nutzen besitzt. Darüber hinaus ist es von grosser Bedeutung, dass das Werbegeschenk zum Unternehmen passt. Nur auf diese Weise wirkt ein Werbeartikel glaubwürdig und die Kunden fühlen sich nicht manipuliert, sondern tatsächlich vom Unternehmen wertgeschätzt.

Sichern Sie sich jetzt Ihr kostenloses Arbeitswelt Buch:
Tipps für Arbeit & Leben:

Sie haben ein interessantes Artikelthema für uns?
Kontaktieren Sie uns gerne unter

Neueste Arbeitswelt Artikel:

 Arbeitswelt 
Mit Werbeartikeln den Erfolg des Unternehmens steigern
Ein Unternehmen, das erfolgreich bleiben oder seinen Umsatz sogar noch steigern möchte, ist auf einen großen Kundenstamm angewiesen. Nicht immer sind teure...
 Arbeitswelt 
Büromaterial: Das sind die beliebtesten Artikel der Schweizer
Schon seit vielen Jahrzehnten halten sich einige Artikel im Sortiment der Schreibwarenläden in der Schweiz. Im Büro scheint nach wie vor die...
 Arbeitswelt 
Wirkungsvoll präsentieren
Eine gelungene Präsentation beinhaltet, mit geeigneten Mitteln Inhalte zu vermitteln, die letztlich auch von dem Gegenüber nicht nur verstanden und erkannt, sondern...
 Arbeitswelt 
Fakten zum Thema Studium
Immer mehr Schüler erlangen mit dem Abitur die allgemeine Hochschulreife, die Zahlen der Studierenden an den Universitäten steigen, von Bewerbern werden durch...
 Arbeitswelt 
Die schlimmsten Stressfaktoren im Job
Dass es im Berufsalltag aufgrund starker Belastungen und Leistungsdruck nahezu täglich zu angespannten Situationen kommt, ist hinlänglich bekannt. Wenn es dann mal...
 Arbeitswelt 
Optimale Bewerbungsgespräche aus Unternehmersicht
Das Bewerbungsgespräch ist nicht nur für die potentiellen Mitarbeiter von höchster Relevanz, auch für die Unternehmer selbst ist dieses letztlich von essentieller...
 Arbeitswelt 
Unternehmer werden in 10 Schritten
Mitte der Neunzigerjahre verkündet uns ein ehemaliger Investmentbanker, dass er zum größten Onlinehändler der Welt aufsteigen werde. Ein Studienabbrecher teilt uns mit...
 Arbeitswelt 
Tipps für eine perfekte Bewerbung
Nach einem erfolgreichen Schulabschluss bzw. Studium beginnt die Suche nach dem Traumjob, der den künftigen Arbeitnehmern ein hohes Maß an Arbeitszufriedenheit und...
 Arbeitswelt 
Tipps für eine effiziente Organisation des Arbeitsplatzes
Die Optimierung des Arbeitsplatzes ist durchaus ein wichtiges Thema, denn wer fühlt sich schon in einem völligen Chaos wohl? Wer in einem...
 Arbeitswelt 
Tipps für Selbständige
Viele Menschen träumen sicher davon, aus dem Angestelltenverhältnis zu entfliehen, endlich eigene Entscheidungen zu treffen und Rechnungen schreiben zu können. Denn was...
 Arbeitswelt 
Sind Sie denn auch flexibel genug für diesen Job?
Wechselschicht, permanent wechselnde und teamübergreifende Projekte und Arbeitsstellen, Auslandstätigkeiten und der rasant wachsende Fortschritt - dieses bedeutet nicht nur Chancen auf einen...
 Arbeitswelt 
Generation Y trifft auf den Arbeitsmarkt
„Ich bin jung, intelligent und etwas ganz Besonderes“ Die Generation Y, also all diejenigen, die nach 1980 geboren sind, will leben und arbeiten....
 Arbeitswelt 
Haben Sie sich den richtigen Job geangelt?
Erst wenn man einige Zeit in einem Job gearbeitet hat, wird man erkennen, ob die Entscheidung dafür tatsächlich richtig war oder nicht....
 Arbeitswelt 
Tintenstrahldrucker vs. Laserdrucker
...- ein Vergleich Die meisten Haushalte in der Schweiz besitzen inzwischen einen Drucker, da er zum Standard in einem heimischen Büro gehört. Das...
 Arbeitswelt 
Sparpotentiale im Arbeitszimmer
Eine Vielzahl an Privathaushalten besitzt ein Arbeitszimmer, welches zum einen als vollständiger oder Teil-Arbeitsplatz Verwendung findet oder zum anderen aus privaten Gründen...



Bildnachweise:
Bild oben: fotolia.com / hikdaigaku (#133181161) Bild mittig-oben: fotolia.com / mitifoto (#82063713) Bild mittig: fotolia.com / contrastwerkstatt (#128287825) Bild unten: fotolia.com / Monet (#76085774)

Arbeitswelt Schweiz Statistiken für Themenseite "Mit Werbeartikeln den Erfolg des Unternehmens steigern": 4.8 Punkte für den Artikel "Mit Werbeartikeln den Erfolg des Unternehmens steigern" - Bewertet wird die Anzahl der Besucher dieser Themenseite. Stand: + StadtBranche.ch