optional Stadt:
Arbeitswelt Schweiz

Tipps für eine perfekte Bewerbung › Arbeitswelt

Tipps für eine perfekte Bewerbung

Tipps für eine perfekte Bewerbung Bild oben
Nach einem erfolgreichen Schulabschluss bzw. Studium beginnt die Suche nach dem Traumjob, der den künftigen Arbeitnehmern ein hohes Maß an Arbeitszufriedenheit und möglichst ein ansprechendes Gehalt erbringen soll. Voraussetzung dafür ist, an den potentiellen Arbeitgeber zunächst eine perfekte Bewerbung zu richten. Dieses ist ein wesentlicher Faktor für die berufliche Zukunft, denn hierdurch verschafft sich die Personalabteilung bereits vor dem Vorstellungsgespräch wichtige Eindrücke von dem Bewerber. Im Folgenden nun einige Tipps für die optimale Bewerbung.

Wesentliche Kriterien für eine optimale Bewerbung

Im Zusammenhang mit einer erfolgreichen Bewerbung sind entscheidende Kriterien zu beachten. Fehlen wesentliche Bestandteile, so wandern viele dieser Bewerbungen in den „Papierkorb“ und finden keine Berücksichtigung. Von erheblicher Bedeutung sind dabei ein lückenloser Lebenslauf sowie ein aussagekräftiges Bewerbungsanschreiben. Anhand des Lebenslaufs ist für den Personalverantwortlichen ersichtlich, inwieweit der Kandidat überhaupt für den ausgeschriebenen Job geeignet ist und
Google Anzeige:

Kostenlos: Tipps & Tricks für Arbeitswelt & Leben:

Erhalten Sie unser EBook "Tipps und Tricks für Arbeitswelt und Leben"
kostenlos per E-Mail als .pdf Datei:



Tipps für eine perfekte Bewerbung Ratgeber Bild mittig-oben
ob er die Grundvoraussetzungen erfüllt. Diese Form der Selbstpräsentation ist eine persönliche Visitenkarte und sollte daher inhaltlich so konkret wie möglich verfasst werden. Der Aufbau des Bewerbungsschreibens in chronologischer Reihenfolge von oben nach unten:

  • Vollständiger Absender (Name, Anschrift, telefonische Erreichbarkeit, Mailadresse)

  • Datum oben rechts

  • Anschrift des Empfängers (ideal den Namen des Personalers, niemals förmlich wie "Sehr geehrte…")

  • Betreff mit unmittelbarem Bezug zur Stelle

  • Motivation und Bezug zu dem Unternehmen

  • Eigene Stärken und Referenzen herausstellen (Profildarstellung mit Beispielen, ohne zu übertreiben)

  • Hinweise auf Kündigungsfristen und Einstellungstermine

  • Nachweise, die tatsächlich für diesen Job relevant sind

  • Gehaltsvorstellung

  • Abschlussformulierung




Das Anschreiben sollte kurz (maximal zwei Seiten), übersichtlich und prägnant formuliert sein. Dadurch weckt der Bewerber das Interesse des Personalentscheiders und wird die Entscheidung im Rahmen der Vorauswahl positiv beeinflussen. Es sollte ein Plädoyer sein, in dem der Bewerber verdeutlicht, warum gerade er als bester Kandidat für die infrage kommende Stelle anzusehen ist. Bereits im Einleitungssatz kann man sein Interesse und seine Motivation besonders verdeutlichen, wie zum Beispiel in dieser Form:

Sehr geehrte Frau …, sehr geehrter Herr …,

bereits seit längerer Zeit habe ich mich mit dieser Thematik (…) befasst. Ihre Stellenausschreibung zum/zur ... vom ... hat mich daher sofort fasziniert und mir wurde klar, dass dieser Job genau das Richtige für mich ist. Den künftigen Herausforderungen und den damit verbundenen persönlichen Perspektiven sehe ich mit Begeisterung entgegen.


Durch diese oder eine ähnliche Einleitung hebt man sich deutlich von anderen Konkurrenten ab. In jedem Fall sind Grammatikfehler und Wiederholungen (auch des Lebenslaufes) zu vermeiden. Anstelle von Substantiven sollte man vielmehr Verben benutzen und diese in eine lebendige Kurzprosa integrieren.

Anschreiben individuell und mit Bezug zu dem Unternehmen

Wer einen Hochschulabschluss erworben hat, sollte explizit auf Schwerpunkte des
Google Anzeige:

Kostenlos: Tipps & Tricks für Arbeitswelt & Leben:

Erhalten Sie unser EBook "Tipps und Tricks für Arbeitswelt und Leben"
kostenlos per E-Mail als .pdf Datei:



Tipps für eine perfekte Bewerbung Anleitung Bild unten
Studienganges eingehen, auf die Anforderungen der Ausschreibung eingehen und seine speziellen Fähigkeiten herausstellen. Bewerber, die über spezielle Berufserfahrungen verfügen, verdeutlichen dieses anhand bereits absolvierter Projekte. Zudem versetzt man sich idealerweise in die Perspektive des Einstellers. Warum sollte ich gerade diesen Kandidaten einstellen? Wer hier mit Informationen über das Unternehmen, Fakten und Zahlen glänzt, hat sicherlich gute Karten.

Der Lebenslauf

Ein lückenloser und übersichtlicher Lebenslauf in tabellarischer Form ist ein Muss. Hier ein Beispiel zur Form:

  • Persönliche Angaben (Name, Geburtsdatum und -ort, Anschrift, Staatsangehörigkeit, Familienstand)

  • links Zeitangaben (04/12 - 03/15)

  • rechts daneben Fakten (beispielhaft: Ausbildung, Wehrdienst, etc.)

  • Berufserfahrung, besondere Qualifikationen, Sprachen, Fähigkeiten

In die Bewerbungsmappe gehören darüber hinaus Anlagen, Zeugnisse sowie ein Deckblatt, das im Grunde als Inhaltsangabe zur Orientierung dient. Sofern gefordert, sind auch Kopien des Führerscheins und eine Kopie des Führungszeugnisses beizulegen.

Das Bewerbungsfoto gehört nicht in das Anschreiben, sondern an den Lebenslauf. Sichern Sie sich jetzt Ihr kostenloses Arbeitswelt Buch:
Tipps für Arbeit & Leben:

Sie haben ein interessantes Artikelthema für uns?
Kontaktieren Sie uns gerne unter

Neueste Arbeitswelt Artikel:

 Arbeitswelt 
Mit Werbeartikeln den Erfolg des Unternehmens steigern
Ein Unternehmen, das erfolgreich bleiben oder seinen Umsatz sogar noch steigern möchte, ist auf einen großen Kundenstamm angewiesen. Nicht immer sind teure...
 Arbeitswelt 
Büromaterial: Das sind die beliebtesten Artikel der Schweizer
Schon seit vielen Jahrzehnten halten sich einige Artikel im Sortiment der Schreibwarenläden in der Schweiz. Im Büro scheint nach wie vor die...
 Arbeitswelt 
Wirkungsvoll präsentieren
Eine gelungene Präsentation beinhaltet, mit geeigneten Mitteln Inhalte zu vermitteln, die letztlich auch von dem Gegenüber nicht nur verstanden und erkannt, sondern...
 Arbeitswelt 
Fakten zum Thema Studium
Immer mehr Schüler erlangen mit dem Abitur die allgemeine Hochschulreife, die Zahlen der Studierenden an den Universitäten steigen, von Bewerbern werden durch...
 Arbeitswelt 
Die schlimmsten Stressfaktoren im Job
Dass es im Berufsalltag aufgrund starker Belastungen und Leistungsdruck nahezu täglich zu angespannten Situationen kommt, ist hinlänglich bekannt. Wenn es dann mal...
 Arbeitswelt 
Optimale Bewerbungsgespräche aus Unternehmersicht
Das Bewerbungsgespräch ist nicht nur für die potentiellen Mitarbeiter von höchster Relevanz, auch für die Unternehmer selbst ist dieses letztlich von essentieller...
 Arbeitswelt 
Unternehmer werden in 10 Schritten
Mitte der Neunzigerjahre verkündet uns ein ehemaliger Investmentbanker, dass er zum größten Onlinehändler der Welt aufsteigen werde. Ein Studienabbrecher teilt uns mit...
 Arbeitswelt 
Tipps für eine perfekte Bewerbung
Nach einem erfolgreichen Schulabschluss bzw. Studium beginnt die Suche nach dem Traumjob, der den künftigen Arbeitnehmern ein hohes Maß an Arbeitszufriedenheit und...
 Arbeitswelt 
Tipps für eine effiziente Organisation des Arbeitsplatzes
Die Optimierung des Arbeitsplatzes ist durchaus ein wichtiges Thema, denn wer fühlt sich schon in einem völligen Chaos wohl? Wer in einem...
 Arbeitswelt 
Tipps für Selbständige
Viele Menschen träumen sicher davon, aus dem Angestelltenverhältnis zu entfliehen, endlich eigene Entscheidungen zu treffen und Rechnungen schreiben zu können. Denn was...
 Arbeitswelt 
Sind Sie denn auch flexibel genug für diesen Job?
Wechselschicht, permanent wechselnde und teamübergreifende Projekte und Arbeitsstellen, Auslandstätigkeiten und der rasant wachsende Fortschritt - dieses bedeutet nicht nur Chancen auf einen...
 Arbeitswelt 
Generation Y trifft auf den Arbeitsmarkt
„Ich bin jung, intelligent und etwas ganz Besonderes“ Die Generation Y, also all diejenigen, die nach 1980 geboren sind, will leben und arbeiten....
 Arbeitswelt 
Haben Sie sich den richtigen Job geangelt?
Erst wenn man einige Zeit in einem Job gearbeitet hat, wird man erkennen, ob die Entscheidung dafür tatsächlich richtig war oder nicht....
 Arbeitswelt 
Tintenstrahldrucker vs. Laserdrucker
...- ein Vergleich Die meisten Haushalte in der Schweiz besitzen inzwischen einen Drucker, da er zum Standard in einem heimischen Büro gehört. Das...
 Arbeitswelt 
Sparpotentiale im Arbeitszimmer
Eine Vielzahl an Privathaushalten besitzt ein Arbeitszimmer, welches zum einen als vollständiger oder Teil-Arbeitsplatz Verwendung findet oder zum anderen aus privaten Gründen...



Arbeitswelt Schweiz Statistiken für Themenseite "Tipps für eine perfekte Bewerbung": 4.4 Punkte für den Artikel "Tipps für eine perfekte Bewerbung" - Bewertet wird die Anzahl der Besucher dieser Themenseite. Stand: + StadtBranche.ch